Wanda  Anna Adda Wilhelmine v. Puttkamer
(Zettin-Treblin / Dt. Karstnitz)

Active Image (1870-1944)

Hofdame im Dienste der Großherzogin Sophie von Sachsen-Weimar-Eisenach

* Sorau 18.3.1870, + Bielitz 20.12.1944

Wanda von Puttkamer kam im Jahr 1893 im Alter von 23 Jahren als junge Hofdame in die Dienste der Großherzogin Sophie von Sachsen-Weimar-Eisenach (1824-1897) nach Weimar, Gemahlin des sächsischen Großherzogs Carl Alexander. Ihre Erlebnisse aus diesen knapp fünf Jahren am Weimarer Hof bis zu Sophies Tod (1897) hat sie in ihrem Buch Der Hof von Weimar unter Großherzog Carl Alexander und Großherzogin Sophie ausführlich beschrieben (Verlag E. S. Mittler & Sohn, Berlin 1932), aus dem in der Folgezeit Historiker und andere Autoren immer wieder gern zitiert haben und noch zitieren.

 

 

Active Image

 

Wanda war die Tochter von Henning von Puttkamer (1826-1907), seit 1865 Gutsherr auf Deutsch-Karstnitz und dem Nachbargut Benzin (beide Landkreis Stolp), auch auf Groß-Küssow (Landkreis Pyritz),Fritzow und Raddack (beide Landkreis Cammin), und der Samter Landratstochter Anna von Haza-Radlitz (1844-1899).Sie heiratete am 23. Juni 1900 auf Gut Deutsch-Karstnitz Erich von Puttkamer (* 18. Juli 1864 auf Gut Glowitz, Landkreis Stolp; + 16. Dezember 1936 in Berlin), königlich preußischer Regierungsrat und bis 1914 Gutsherr auf Lossin, dann auf Baumgarten (Landkreis Dramburg). Er war der Sohn von Richard von Puttkamer (1826-1898) und der Marie Gräfin von Schwerin (1827-1910).