Schickerwitz

 

Der verlorene Landbesitz der Familie v. Puttkamer

 

 

- Fideikommiß Schickerwitz / Kreis Oels-Schlesien -

________________________________________________________

 

 

Active Image 

Schloss Schickerwitz

 

Ca 500 ha

 

 

Active ImageJagdhaus Schön Steine

 

Ca 150 ha

 

Active ImageGutshaus Rotherinne

 

1737 erwarb Generalmajor Martin Anton v. Puttkamer die Güter Schickerwitz, Tschertwitz, Rotherinne und Schwundig im Kreise Oels, sowie das Gut Polnisch-Steine im Kreise Wartenberg. Martin Anton wurde 1737 in den preußischen Freiherrnstand erhoben und stiftete 1773 den Fideikommiß., das 1927 aufgehoben wurde.

Insgesamt umfasste der Besitz 1.140 ha.

1809 erbte Agathon v. P. aus dem Hause Zettin-Poberow das Majorat und begründete damit den Nebenzweig jüngeres Schickerwitz. Die Güter blieben bis 1945 im Besutz dieses Nebenzweiges

Letzter Eigentümer war von 1925-1945 Frhr. Eberhard v. P., * 1887, + gestorben unter polnischer Besatzung in Schönsteine am  19.12.1945