Haus Grapitz

Haus Grapitz

Grapitz liegt im östlichen Teil des Kreises Stülp in der Nähe von Pottangow. Es war ursprünglich ein Rexinsches Lehen und hat dann viel Wechsel erlebt, bis es für nur zwei Generationen, von 1818-1847, in Puttkamerschen Besitz gelangte, nämlich an den Bruder der damaligen Besitzer von Treblin und Deutsch-Karstnitz, und nach ihm an seinen Sohn.

Die damalige Größe von Grapitz ist schwer feststellbar; 1921 hatte das Gut Grapitz nach der Angabe des Güteradreßbuchs 796 ha.

Grapitz heißt heute polnisch: Grapica.

Das Haus Grapitz ist im Mannesstamme erloschen.