Lubben

Der verlorene Landbesitz der Familie v. Puttkamer

 

- Lubben,  Ktrs. Rummelsburg -

 

____________________________________________________

 

Active Image

Lubben 

 

(Gem Güteradressbuch 1939)

Gesamtgröße: 558 ha

davon: - Ackerland 410 ha 

- Grünland 55ha

- Unland 16 ha

- Wald 45 ha

- Wasser 12 ha

- Pferde 36 - Brennerei 

- Rindvieh 130 

- Schafe 70 

- Schweine 50 

 

 

Das Rittergut Lubben war erstmals in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts als in Puttkamer`schem Besitz genannt. Zeitweilig verkauft, kam es jedoch ab 1796 und bis 1945 in der Hand der Familie.

Active Image

Letzte Besitzerin war Marion v. P., geb. Freiin v. Puttkamer a.d.H. Wollin (* 1914, + 2000). – NFG St. 370, 666. Sie erbte Lubben von Ihrem Vater, der als erster Puttkamer 1939 in Polen gefallen war. Sie heiratete Gustav v. P., der die Bewirtschaftung des Betriebes übernahm und später auch Versin erbte.



Lubben Mai 2013