Georg Ludwig v. Puttkamer
(Versin-Sellin / Ovelgönne)

Active Image(1715-1759)

Generalmajor
Chef des 4. Husarenregiments unter Friedrich II (Puttkamer Husaren)

* Versin 11.4.1715, gefallen bei Kunersdorf 12.8.1759 – NFG St. 376, XV 772

 

Active Image

 

 

 

 

 

Active Image Offizier im 4. Husaren Rgt.

 

Privatunterricht im Elternhause, sollte 1731 das Gymnasium in Danzig besuchen, fand dort den befreundeten Vetter nicht mehr vor, der zur Universität nach Königsberg abgereist war. Georg Ludwig, 16-jährig, beschloß das Gleiche zu tun. Lernte aber unterwegs einen Rittmeister v. Bandemer kennen, der ihn überredete den Soldatenberuf zu ergreifen. So kam Georg Ludwig zu den Husaren, bei denen er den Rest seines Lebens verbleiben sollte. 1737 als Kornett, 1740 als Leutnant genannt. Machte die drei Schlesischen Kriege mit. Bei Beginn des 7-jährigen Krieges bereits Oberst und Chef des 4. Husarenregiments (Puttkamer Husaren). 1757 Generalmajor. Er fällt in der unglücklichen Schlacht bei Kunersdorf an der Spitze seines Regiments, das er zur Attacke führte um das Schlachtenglück zu wenden. Sein Name steht, neben den anderen gefallenen Generalen, am Denkmal Friedrich II von Rauch unter den Linden in Berlin. Er hinterließ 2 Güter in Oberschlesien, Pawonken und Petrowoce.